Für eine nachhaltige Mobilität spielt das Fahrrad eine wichtige Rolle, stößt aber bei  sperrigen Gegenständen, Großeinkäufen oder Kindern schnell an seine Grenzen. Für diese Zwecke eignen sich Lastenfahrräder, doch muss man sich nicht gleich ein eigenes kaufen: Im deutschsprachigen Raum gibt es inzwischen über 140 Lastenrad-Initiativen, über die jede*r Interessierte für einige Stunden bis hin zu mehreren Tagen verschiedene Lastenfahrräder kostenlos ausleihen kann. 

Lastenradprobefahren im Sommer 2021 auf den Sülzwiesen.

Unsere Initiative hat sich vor ca. einem Jahr gegründet und möchte die bereits ausleihbaren Lastenräder in Lüneburg einfacher zugänglich machen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Webseite www.lastenrad-lueneburg.de online ist und bereits 15 Lastenräder, Fahrradanhänger und Spezialfahrräder gelistet sind. Auf unserer Internetseite gibt es genaue Informationen zu den einzelnen Modellen mit Bildern und Beschreibung der Eigenschaften und den jeweiligen Nutzungsbedingungen.

‚Lastenräder für Lüneburg‘
ist ein Projekt des Heinrich-Böll-Haus Lüneburg und Teil der Bewegung der Freien Lastenräder: Niemand muss eine Leihgebühr zahlen, die Nutzer*innen werden aber gebeten, etwas zum Projekt beizutragen. Das kann eine Spende zur Reparatur und Aufrechterhaltung des Verleihsystems sein, aber auch die ehrenamtliche Mithilfe. Freie Lastenräder zeigen eindrucksvoll, dass Lastenräder nicht nur eine praktikable Alternative zum Auto sind, sondern als Gemeingut auch Vernetzung innerhalb der Stadtviertel fördern können. 
Die Bewegung der Freien Lastenräder begründet sich aus dem Kölner „KASIMIR-Dein Lastenrad“ (Mehr Infos: https://www.kasimir-lastenrad.de/), welches 2013 an den Start ging.

Theresa Berghof
Author: Theresa Berghof

Wir machen mit unserer Webseite ausleihbare Lastenräder sichtbar.

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.